Albi. Ein schönes final-songs für Pause Gitarre

Raphael, ganz sanft, und begeistert das publikum auf der zarten melodien und texte, die einem nichts verzweifelt./J.-M. Lamboley
Raphael, ganz sanft, und begeistert das publikum auf der zarten melodien und texte, die einem nichts verzweifelt./J.-M. Lamboley

Das ist ein kaffee-überwiegend männlich und kann nicht erfreuen, das weibliche geschlecht, die gekommen ist, zu schließen, gestern abend, 17th edition Pause-Gitarre. Hurra, das waren die ursprünge des festivals, mit nur der verteidiger des französischen chansons. Und wie jede nacht, es ist ein publikum noch einmal erneuert, die besuchte website.

Die gelegenheit, Alexis HK, deren bekanntheitsgrad ist noch nicht auf dem niveau von denjenigen, die nachfolgerin auf der bühne. Aber als fan von Brassens ist in der lage, machen ein, «Ronchonchon» ein schönes lied, oder reime, die reich mit nilpferd und auch gastéropode. Alexis HK mischung der literarischen sprache und vertraute, ohne zurückzutreten seine eleganz und seinen anzug, trotz der hitze. Einige warteten, gerade Benjamin Biolay in dandy, er zog die verwaschenen aber seine musik und seine worte sind, dass reinheit. «Die Schöne» trägt seinen namen zu recht. Wenn der mann scheint immer ein wenig ausgeliehen und auf der bühne, hat der künstler su erfassen der öffentlichkeit albigenser. Die liebe ist sein herzstück. Alles nicht gesagt, verpackt in melodien, die seidig. Hinter der sanften worte, musik versteht, sich zu gewalt. Benjamin Biolay bist nicht gekommen, um nichts zu Albi, es gab und wieder empfangen. Nur wenige schritte von hier, die kleine scèn e entdeckung des festivals gibt ihr die chance, Grosso Modo, Chouf und Armen Martins.

Sie warteten Bruel

Raphael wollte nicht drehen, um seine denrier album, «Super-Weltergewicht». Er hat das zu akzeptieren, zehn termine, darunter auch die Albi. Und für die Pause Gitarre, er hat sogar zwickte ihre parteien gitarre. Zwischen «Caravan» und seinem letzten opus, Raphael gab gänsehaut im publikum.

countdown. Sie sind für die meisten kamen zu ihm. Und hätte er einen termin in zehn jahren ist es gestern abend, dass das publikum Albigenser hatte sehen wollen, Patrick Bruel, letzte künstler, um auf der bühne zu schließen dieser ausgabe 2013 der Pause Gitarre, wo die künstlerische vielfalt in anspruch genommen wird von der organisation.Patrick Bruel hat mit einem lächeln auf den lippen. Das publikum hat seine lieder in den kopf, wenn Patrick sagt «ich liebe dich»… Aber mit «wer von uns», dem letzten album der schauspieler, sänger Patrick Bruel wollte die karten mischen. Der sänger und schauspieler spricht von respekt, dialog, austausch. Aber auf der bühne sind die rohre, die funktionieren und funktionieren immer. Dennoch nimmt er sich die zeit zu erklären, zögern sie nicht und sprechen und halten zwischen zwei stücke.

Die öffentlichkeit von diesem letzten tag Pause Gitarre in seinen bann.Termine in einem jahr.

Albi. Ein schönes final-songs für Pause Gitarre

Schreibe einen Kommentar