Der präfekt reagiert

«Ich nicht tue, die unter zwang oder unter der bedrohung», schreibt der präfekt des departements Gers Patrick Zakrep. Der präsident der gemeinschaft der gemeinden Herz von Astarac in der Biskaya wollte, dass Jean-Marc Sabathé wien erklärt sich gestern abend vor dem rat der gemeinschaft über die zukunft der öffentlichen dienstleistungen im ländlichen raum. Eine einladung in der presse, die nicht der geschmack des präfekten. «Es ist nicht in der republikanischen tradition einzuberufen, ein präfekt und andere vertreter der anlage und dienstleistungen des Staates, in eine abteilung, die für die in frage zu stellen oder weiter zu frage in einer versammlung gewählt-stunden-auch an die presse.» Der präfekt, der hätte sowieso antwort auf diese «einladung», denn es war gestern, dann kommt auf dem hintergrund des ordners. «Ich kann ihnen nicht sagen lassen, dass der Staat kümmert sich nicht um die aufrechterhaltung der öffentlichen dienstleistungen im ländlichen raum, insbesondere im bezirk Mirande.» Und Jean-Marc Sabathé auflisten, die aufrechterhaltung der kreisstadt«, deren existenz bedroht war vor 2012» oder das projekt, die er unterstützt, ein haus der gesundheit in Mirande. Über die karte, die schule, der präfekt der auffassung, dass das netzwerk gersois der RPI hat mehr als 30 jahre ist und dass er «höchst an der zeit, sie zu verbessern, wobei immer der geist, das interesse der kinder, und nicht etwas anderes».

Der präfekt reagiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.