Deutschland: Oskar Gröning taucht seine richter in schrecken von Auschwitz

Oskar Gröning, ex-buchhalter des konzentrationslagers Auschwitz, verlässt das gericht in Lüneburg am ersten tag seines prozesses - RONNY HARTMANN - AFP
Oskar Gröning, ex-buchhalter des konzentrationslagers Auschwitz, verlässt das gericht in Lüneburg am ersten tag seines prozesses RONNY HARTMANN / AFP

Am zweiten tag seines prozesses in Deutschland, der ehemalige buchhalter Auschwitz Oskar Gröning hat wieder am mittwoch ihre richter in schrecken des lagers wahrzeichen der Shoah, von der ankunft in Birkenau experimente des dr. Mengele.

"es war Alles in geordnete bahnen", berichtete der ex-soldat SS 93-jährige könnte das letzte sein, ehemaligen nazis angeklagt. Er war in eile, um fragen über die organisation des lagers, auf dem höhepunkt der vernichtung der Juden in Europa, es gibt 71 jahren.

Das gericht Lüneburg (nord), nach prüfung der am dienstag seinen freiwilligen engagement in die SS ende 1940 und dessen zuordnung zu Auschwitz 1942, lehnte sich auf das herz der anklage: die "komplizenschaft" in der sendung von 300.000 ungarischen Juden in die gaskammern, die zwischen mai und juli 1944.

Oskar Gröning, die anfrage "vergebung" für seine "moralischen fehler" aber bestreitet der strafrechtlichen verantwortlichkeit, hat versucht zu beschreiben, die überwachung, die er ausgeübt hat, drei mal auf die "rampe" ankunft in Birkenau, sagte: "Auschwitz II", drei kilometer vom kz-stamm Auschwitz-I.

Herzen der vernichtung industrie, mit seinen vier komplexe kombination von gaskammern und krematorien, Birkenau, öffnete sich auf drei-wege – für drei konvois gleichzeitig. "Es war ein wenig unruhig, weil der bereich war nicht so toll", erzählte der alte mann, auch die warnung, dass der standby-modus.

Die arbeit oder der tod

Der ehemalige buchhalter, die sich vor allem für das sortieren der währungen der deportierten zu senden in Berlin, beschreibt eine organisation glaçante tour in richtung effizienz, "nicht so anstrengend", um die wachen", dass auf der rampe in Auschwitz I", mit strikter parzellierung der aufgaben.

"Die Juden kamen an," in viehwaggons geladen 80 bis 85 personen, ausgenommen der reihe "hatten entladen wird, ihre angelegenheiten auf der rampe, das personal war für sie", hat er erzählt, indem sie überspringen, wenn ein "gewicht" vorgesehen war, jedes gepäckstück.

Erschöpft von der reise, die deportiert wurden "visuellen inspektionen" von zwei ärzten, die triaient diejenigen geeignet befunden, bei der arbeit für diese kinder, schwangere frauen, kranke, senioren -, scheiden eine sofortige tod.

"Der einzige unterschied mit Auschwitz-I ist, dass es keine lkws. Sie gingen zu fuß. Unten gab es die krematorien und gaskammern", fuhr er fort, die stimme erstickt. Angesichts der leisen raum und 67 nebenkläger, überlebende der Shoah oder angehörigen der opfer, der alte nazi ist gebeugt, indem sie eine pause.

nach der haltung der neuankömmlinge, Gröning hat erklärt, dass sie "keine ahnung hatte, was passiert war". Aber im zuge der "operation Ungarn", die nur zwei monate nach der invasion des landes durch die Wehrmacht", einige bezweifelt etwas".

‚Sie ist so jung‘

Bewährt durch seine aussage, der ex-soldat ließ Eva Kor, nebenkläger überlebende von Auschwitz, zu schildern, ein anderes gesicht des lagers: die experimente von dr. Josef Mengele auf die deportierten, insbesondere auf die eineiigen zwillingen, die den faszinierten.

"40 minuten", diese kleine frau energisch eingehüllt in eine blaue weste gesehen hat, verschwinden die eltern und schwestern von 12 und 14 jahren auf der rampe von Birkenau. 10 jahre alt ist, lebt sie nur an der seite ihrer zwillingsschwester Miriam, unter den ratten und läuse, unterliegt die bisse zu regelmäßigen "Engel des Todes".

Erreicht, hohes fieber, das kind sieht Mengele an seinem bett, ein "sarkastischen lachen" über die lippen: "Es ist schade, sie ist so jung ! Sie hat nur noch zwei wochen zu leben".

Kriecht auf dem boden", weil sie nicht mehr gehen konnte", das mädchen überlebt und wieder zu seiner schwester, die das nazi-arzt gespritzt hat eine substanz, friert das wachstum seiner nieren. "Wenn ich tot, Miriam hätte getötet worden mit einer injektion in das herz. Mengele geführt hätte eine autopsie verglichen", fährt sie fort.

Am 27. januar 1945, von einem "tag der ruhe unwirklich", die beiden schwestern eintreten sahen die russischen soldaten, die frei Auschwitz. "Sie gaben uns schokolade, kuchen und kuscheln. Der erste geschmack der freiheit", erinnert sich Eva Kor.

Wieder in ihre heimat ungarn im oktober, die mädchen entdecken, dass "niemand ist einkommen" – camps. "Drei fotos, die auf dem boden staubig, das ist alles, was übrig blieb, ist meine familie".

Deutschland: Oskar Gröning taucht seine richter in schrecken von Auschwitz

Schreibe einen Kommentar