Ein polizist gesprüht benzin und verbranntem gesicht bei einem eingriff in den Norden

Ein polizist
Ein polizist

Montag, den 13. april in den abend, einen polizisten der polizeiwache in Dünkirchen im Norden wurde schwer verbrannt im gesicht und an der hand, während er ging, ansprechen, mit zwei kollegen, ein junger mann unter dem verdacht, brannte ein fahrzeug.

Wenn die drei polizisten sind angekommen, der verdächtige hat mit benzin mit einer kunststoff-flasche. Er hat dann « brandi ein feuerzeug und entzündet ein » sagte der nachrichtenagentur AFP, die staatsanwaltschaft zu Dünkirchen, bestätigte damit einen bericht von " Europe 1.

Das opfer, ein brigade-chef der 46-jährige wurde mit einer verbrennung zweiten grades, aber seine lebensbedrohliche nicht verpflichtet ist. Er befördert wurde durch den rettungsdienst ins krankenhaus Dünkirchen und musste an den service übertragen brandverletzte des CHR Lille.Seine mutmaßliche täter im alter von zwanzig jahren bekannt ist und der justiz, wurde in untersuchungshaft wegen versuchten mordes.

der innenminister Bernard Cazeneuve äußerte sich am dienstag, 14. april auf Europe 1 und erklärte seine « empörung und forderung der größte schwierigkeit », unter hinweis auf die jüngsten tod eines polizisten in der region Aveyron, rammte von einem raser.

« Diese gewalt gegen die sicherheitskräfte, die den schutz von Franzosen und die setzen ihr leben aufs spiel, [ … ] ist nicht akzeptabel und muss anrufen, die größte schwierigkeit », fügte der minister hinzu.

Ein polizist gesprüht benzin und verbranntem gesicht bei einem eingriff in den Norden

Schreibe einen Kommentar