Fotos und film auf einem tablett

Francis Fourcou gibt hinweise zu den 200 statisten. /Foto DDM
Francis Fourcou gibt hinweise zu den 200 statisten. /Foto DDM

Die Crok’bilder, diese leidenschaft von fotografien, die das JUGENDHAUS, fielen in den topf des kinos. Dies wird durch Joel Attard, verrückt kino-kultur ohne boden. Er organisiert alle veranstaltungen, an denen sie gebrauch machen konnten ihre art. Sie empfangen wurden, bei Raymond Neffe und entdeckten ein wunderbares universum gewidmet ist, im kino. Eine sammlung von allem, was mit dieser kunst, beamer, filme, plakate geerntet, ein leben lang. Die mediathek hat seine pforten geöffnet.

Im kino «Der Méliès», sie trafen sich der stuntman Rémi Julienne, Alexandra Stewart, der star bekannt. Wieder andere. Und dann fünf von ihnen wurden zugelassen auf dem set von «Laurette 42», ein dokumentarfilm von Francis Fourcou und Marc Khane. Ein szenario, das liegt während des letzten krieges, mit bildern von verhaftungen, deportationen.

Francis Fourcou, mit einer großen sensibilität, erzielte dieser dokumentarfilm unterstützt von Marc Khane, überzeugt, dass es nicht notwendig, dass diese schreckliche zeit in vergessenheit. Er stützt sich auf das werk von Laurette Alexis Monet und sein erschütterndes zeugnis. Sie ist protestantisch, resistent wird, und setzt sich in der hilfe für die internierten in den konzentrationslagern, der des Récébédou insbesondere dann, wenn sie entdeckt, erschrecken, diese flure der «endlösung».

700 aufnahmen

Spielen fotografen, kaffee, fotografen Crock’Bilder eingefangen, mit emotion, die auf den abbildungen. Sie brachten mehr als 700 fotos, die erzählen von dieser schrecklichen zeit. Diese fotos bilden einen großen teil der ausstellung am ende des jahres, das «Mai Fotografischen», organisiert von IBO (Bilder Vorort im Westen). Dieses wird die 14. auflage dieser ausstellung.

Mai-foto

Die vernissage des Mai Fotografischen findet am samstag, 9. mai um 10 uhr mit einem frühstück,gefolgt von einem besuch der dreißig ausstellungen beleben das dorf bis ende mai.

Fotografien von Jean Dieuzaide und Germaine Chaumel kino-thema GELEITET, sichtbar an den öffnungszeiten – 05 61 84 73 23.

Fotos und film auf einem tablett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.