Max Assié erzählt Jaurès und Ségala

Max Assié beim tag der Jaurès in Bessoulet.
Max Assié beim tag der Jaurès in Bessoulet.

Die Heimat/Fogal ländlichen Cagnac-les-Mines/Saint-Sernin–Mailhoc gastgeber der historiker und dozent tarnais Max Assié am freitag, 24. april, um 17 uhr in der halle des 3. alter, rue Sainte-Barbe (neben dem rathaus). Auf dem programm, einem kostenlosen vortrag mit PowerPoint-projektion mit dem thema «Jean Jaurès und Ségala». Ségali leben immer in der Ségala, Max Assié ist der autor des buches «Es war einmal Jaurès», erschienen im Verlag Grand Sud 2014. Wenn die aktion von Jaurès bei der arbeiter -, jugend-und glasmacher Carmaux ist bekannt, die Jaurès im ländlichen raum weniger. Max Assié präsentiert die aktion Jaurès für die bauern in den vier kantonen ländlichen Ségala. Aber werden ebenso erörtert, mit großem aufwand anekdoten, die schwierigkeiten, denen war vor Jean Jaurès bei seinen wahlkämpfen in der Ségala tarnais : Jean Jaurès in Pampelonne, Mirandol, Sérénac, Valdériès und in der Ségala. Nach der konferenz werden die teilnehmer austauschen können mit Max Assié auf Jaurès politiker, aber auch Jaurès bauer, Jaurès, journalist, Jaurès, philosoph, Jaurès, historiker, Jaurès humanist.

Hinweise : 06 19 93 45 23.

Max Assié erzählt Jaurès und Ségala

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.