Québécofolies : VioleTT EZ schiebt die grenzen der ästhetik an Diesem abend, sind sie 10 500 zuschauer

VioleTT PI auf der bühne der Québécofolies, morgen./Foto DDM, F. G.
VioleTT PI auf der bühne der Québécofolies, morgen./Foto DDM, F. G.

Die öffentlichkeit Pause Gitarre probieren kann und der fokus quebec im laufe der abende. Mit Pierre Lapointe bereits am dienstag abend, aber auch gestern und der termin 18 stunden Klô Pelgag. Auf dem off, das ist VioleTT, Pi, nahm der nachwuchs so energisch. Eine lustige energisches trifft man mit 5 anderen kanadische künstler für Québécofolies, am freitag ab 12 uhr an der Athanor. Karl Gagnon alias VioleTT Ez mit seiner grunge-look ist nicht zu übersehen. Wie das album-cover zu «Ev», der darstellung einer nackten frau auf einem bett mit einem gesicht clown. «Die energie, strahlt diese farbe klebstoff genau meine lieder». Songs über reibt den körper, heftige fleisch und untersucht «die grenzen der ästhetik» nach VioleTT Ez : «Ich versuche, mir das anzueignen, der weniger gebräuchlichen wörter, indem die grenzen der sprache.» Mit erotik, um den faden nicht zu : «Ich habe keine tabu die oben-und ich gebe nicht wirklich bewusst. Alles geht von der leidenschaft und erotik gehen kann, bis die gewalt. Ich versuche, etwas erzählen, was lebt, mit der energie.»

energie -, VioleTT -, Pi-und hat power auf der bühne. Ein clown nicht traurig, burlesque und bewohnt. «Es ist normal, wenn du hast 2 000 menschen vor dir, die dich senden sie ihre energie. Manchmal ist es schwierig zu verwalten, und du wirst ein wenig ein anderes ansonsten ist es, dass du dich verrückt.»

Wie die europäische öffentlichkeit gastgeber dieses künstlers überraschend ? «Ich habe wenig gespielt, hier, vor allem in bars, wo sie gerade mit einem bier. Ich sage mir, dass du reden kannst jedermann, wenn dich sensibler mensch zu sein».

Eine frage, die sich jeder kanadischen künstler französischsprachigen kann auftreten, wenn er hier ankommt. Moran Katharina Major, über Yann Perreau, jeder von ihnen verfügt über ein universum an sich, sondern deren empfindlichkeit und die echtheit kann genauso berühren, auf der anderen seite des Atlantiks.

Finden sie Die Depesche Premium video-interview mit VioleTT Ez.

Québécofolies : VioleTT EZ schiebt die grenzen der ästhetik an Diesem abend, sind sie 10 500 zuschauer

Schreibe einen Kommentar