Raffael spielt behinderung «piktogramme»

Raphael Gracien stellt seine werke im schaufenster von Yves Schmitt./Foto DDM, Emmanuel Vaksmann
Raphael Gracien stellt seine werke im schaufenster von Yves Schmitt./Foto DDM, Emmanuel Vaksmann

«Ich möchte eine nachricht, die geht in die entgegengesetzte richtung von dem, was man gewöhnlich sieht», erklärt Raphael Gracien, stellt seine werke im schaufenster von Yves Schmitt, blumengeschäft in Balma. In der tat, indem er den charakter im rollstuhl auf das piktogramm zeigt die erreichbarkeit eines ortes für menschen mit behinderungen motor, Raphael Gracien will, «brechen sie das negative image und verbindlich». Und er kennt sein thema. Der künstler ist ein tetraplegiker seit zwanzig jahren «nach einem schlechten sprung in einen fluss», sagt er. Hat heute 41-jährige, er will«, machen dieses piktogramm leben». Er fügt hinzu : «Ich zeige ein wenig verdeckt behinderung. Es alltäglich und es ist eine der frohen botschaft. Dieses symbol darf nicht sein, beunruhigenden und eben, es gibt nichts anxiogenen in meinen unterschlagung». In den werken von Raffael, die kleine figur auf seinem sessel spielt startseite, macht paintball, stellt fragen.

Seine behinderung beraubt, vollen gebrauch seiner hände, Raphael verwendet eine software zur bildbearbeitung, um seine werke. Neben der ursprüngliche grund seiner arbeit und messen sind nicht weniger ungewöhnliche : die kanzlei krankenschwestern, einer apotheke, einer agentur, die hilfe zu hause, ein blumengeschäft… «Und morgen, warum nicht in eine tankstelle ? Ich möchte diese profis, die haben bemerkt, die neben spaß, meiner werke. Diese art von partnerschaft verdeutlicht das gefühl der solidarität, wie ich mich fühle».

Raphael Gracien stellt für den gesamten monat april im schaufenster «Handwerker der vergänglichkeit», 43 avenue Mimosen, Balma. Website : raphaelgracien.free.de

Raffael spielt behinderung «piktogramme»

Schreibe einen Kommentar