Super U öffnet seine türen

Christian und Rosine Lahirle den seiten der lokalen politik. / Foto DDM
Christian und Rosine Lahirle den seiten der lokalen politik. / Foto DDM

heute morgen um 9 uhr, der neue Super-U öffnet seine türen. Weiterer schritt in der umsetzung der «Türen Bessières», das geschäft erstreckt sich über mehr als 2 000 m2, in der zwischenzeit die ansiedlung neuer unternehmen im gewerbegebiet in der nähe. Montag, 19 uhr, fand die offizielle eröffnung des ladens, in dem nahmen mehr als 300 personen. Jean-Luc Fontalirand, vertreter Gérard Durch Denis Parise, bezirksrat, Ghislaine Cabessut, beraterin landstraße, begleiteten Jean Luc Raysséguier, bürgermeister von Bessières und berater aufgenommen. Die nachbargemeinden waren auch vertreten, sowie die verbände und die händler und handwerker des dorfes.

Acht mitarbeiter

Christian und Rosine Lahirle gaben einblick in die geschichte des ladens, gestartet im jahr 1988 auf 666 m2 und mit acht mitarbeitern. Sie haben auch all denjenigen gedankt, die es ermöglicht hätten, die realisierung dieses projektes ist 10 jahre alt war : der architekt Jean-Pierre Garot, sondern auch alle handwerker, ohne zu vergessen, die mitarbeiter, die sich besonders aktiv in der ladengestaltung.

Jean Luc Raysséguier hielt grüßen «der wille zur innovation des projekts, insbesondere in den bereichen wirtschaft, energie, sowie die gestaltung des ladens». Der bürgermeister dankte auch Christian und Rosine Lahirle «für ihren beitrag zum wohlstand und von Bessières und des territoriums. Ein territorium, das durch neue arbeitsplätze schaffen wird, mehr als 160 arbeitsplätze in ein paar monaten».

Marc Prou, vorsitzender der evp-System U Grand Sud, sagte er auch seine «stolz zu sehen, was neues geschäft, symbol für die dynamik der marke und nie repräsentativ für den geist der neuen händler. Ein geist, von dem Christian und Rosine treu sind seit zwanzig 27 jahre».

Super U öffnet seine türen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.